artanjo_logo.png
  • artanjo

Über die Schachzüge des Lebens

Aktualisiert: vor 2 Tagen

In Lushins Verteidigung sind zwei Genies am Werk: der ebenso sonderliche wie brilliante Protagonist und der Autor selbst, dessen Sprachmagie sich auf dem Spielfeld seines Romanhelden.


Mit dem unzugänglichen Schachgenie Lushin hat Nabokov einen ...Außenseiter geschaffen, derist ein unzugänglicher Außenseiter, der sich seit seiner Kindheit ausschließlich für das Schachspielen interessiert und zu einem. In einem...Kurort, soll er sich vo den..erholen, doch sein Geist beschäftigt sich unablässig mit Schachproblemen und macht sein gesellschaftliches Umfeld zum "Spielfeld". Als sich eine Frau für Lushin zu interessieren beginnt, setzt diese Begenung ein schicksalhaftes "Spiel" ingang, dessen Strategie für das Schachgenie unmöglich zu durchschauen ist.


Es ist kein Geheimnis, das Nabokov die Psychoanalyse und vor allem ihrem "Vater" Sigmund Freud abgrundtief verachtete. In seinen Büchern lässt er keine Gelegenheit aus, seine..und vielleicht ist er Titel seines Buches gerade deshalb ein spannendes.... Sigmund Freud beschreibt die Eröffnung eines therapeutischen Gesprächs als "Verteidigung" und wählt damit bewusst eine Schachmetapher. Unschwer lassen sich Parallelen zu Nabokovs Helden Luishin erkennen, der stets darum bemüht ist, eine Verteidigungstrategie gegen seine faunische Umwelt zu kreieren und letztendlich daran scheitert. Ein Schelm, wer böses dabei denkt :)


Ich besitzte lediglich rudimentären Kenntnisse über das "Spiel der Könige" und dennoch habe ich beim Lese

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen