artanjo_logo.png
  • artanjo

Vom Abenteuer Wort

Aktualisiert: vor 3 Tagen


Heute möchte ich allen Kunst- und Literaturfans zwei Bücher ans Herz legen, die beide von der Epoche der Romantik "beseelt" sind und den Geist dieser Zeit "atmen".



Bildsprache und Sprachbilder

Auch wenn der Begriff des Kleinods ein wenig altmoisch anmutet, so passt er – inhaltlich wie äußerlich – dennoch hervorragend zu dem kleinen blauen Einband, den ich vor einigen Jahren in einem Antiquariat fand. Über die Liebe, das Leben und die Kunst von Percy Bysshe Shelley (dem weniger bekannten Ehemann von Mary Shelley), ist eine literarische Liebeseklärung an die großen Themen des Lebens. Angesichts des schmalen Bändchens möchte man meinen, das es mehr als 84 Seiten im DIN A5-Format braucht, um eine solche Herkulesaufgabe zu bewältigen, doch Shelley's unbefangener, literarischer "Spaziergang", läd dazu ein, sich ihm anzuschließen und seine Prosa ist eine vorzügliche Gesellschafterin. Er ist ein Flaneur, der dem Leser seine Beobachtungen in virtuosen Sprachbildern näherzubringen vermag.


So beginnt er sein Essay über das Kollosseum in Rom nicht etwa mit einer Analyse der Architektur, sondern mit der Beschreibung eines Vaters und seiner kleinen Tochter, die in der Areana einen Rastplatz unter einer gestürzten Säule finden. Dem Thema Liebe nähert sich der Freigeist Shelley auf eine geradezu tiefenpsychologische Weise und das Leben? – das lest ihr am besten selbst, wenn ihr Lust auf dieses Kleinod bekommen habt. :) Ich verspreche euch ein sinnliches Leseerlebnis, das ganz nebenbei auch noch zum philosophieren einläd.


Liebe, Tod und Sommerlaune

Es gibt noch ein zweites Buch, in dem wir Shelley begegnen. In Letzte Sommer – Mit Shelley und Byron an den Küsten des Mittelmeeres schildert der englische Kapitän und Abenteurer Edward John Trelawny seine Begegnungen mit Lord Byron, Percy Busshe Shelley und dessen Frau Mary. Die tagebuchartige Erzählung gewährt dem Leser tiefe Einblicke in die Gedankenwelt und Persönlichkeit dieser drei berühmten Schriftsteller, deren Leben ebenso schicksalhaft erscheint, wie ihre Werke. Trelawny erzählt von einem großen Abenteuer: von Liebe, Idealismus, Selbstaufgabe und Tod. Dieses Buch „atmet“ wahrhaftig den Geist der Romantik.


Letzte Sommer (ISBN: 3-88680-047-4) dürfte noch im regulären Buchhandel erhältlich sein. Bei Über die Liebe, das Leben und die Kunst bin ich mir nicht sicher, da es sehr schwierig ist, deutsche Übersetzungen von Shelley’s Werken zu bekommen. Vielleicht hat man noch Glück in Antiquariaten.


Viel Spaß beim Lesen!


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen