MEET MY STORIES

Bildsprache & Sprachbilder faszinieren mich gleichermaßen. Deshalb habe ich mir 2005 mit einem Fernstudium "literarisches Schreiben" einen lang gehegten Traum erfüllt und darf seitdem auf mehrere Prosa- und Lyrik-Veröffentlichungen in Anthologien und Hörbüchern zurückkblicken.

2006 | 2007
"Störungsversuch".

In: Jahrbuch des neuen Gedichts;
Frankfurter Bibliothek; Brentano
-Gesellschaft Frankfurt/M. MBH;
Ausgabe 2006, S. 322
(ISBN: 3-933800-19-6).

"Grenzgänger".
In: Wie eine Feder will ich sein
Jokers Lyrik-Preis 2006;
Verlag: Jokers, S. 24
(ISBN: 3-8334-5138-6).

"Landgang".
In: Jahrbuch des neuen
Gedichts; Frankfurter Bibliothek;
Brentano-Gesellschaft
Frankfurt/M. MBH;
Ausgabe 2007, S. 343
(ISBN: 978-3-933800-23-7).

§666 oder Hell4ever".
In: Satan GmbH & Co KG;
Lerato-Verlag 2007;
Hrsg: Jennifer Schreiner, S. 137
(ISBN: 978-3-938882-49-8).

2009
"Hades".

In: Der Frankfurter literarische
Lustgarten 2009; Brentano-
Gesellschaft Frankfurt/M. MBH;
Hrsg: Leopold von Emden, S. 264
(ISBN: 978-3-933800-27-5).

2010
"Divertimento für Straßenbahn
und Zahnarzt".
In: Straßenbahn-Geschichten;
Verlag: Steinbach sprechende Bücher;

Ausgabe 2010,
(ISBN: 978-3-86974-020-1).

"Vereehrtes Fragezeichen".
In: Die literarische Fanklatsche;
Literaturmagazin: Cognac & Biskotten 2010,

Ausgabe Nr. 31
(ISSN: 1818-1716).

"Hinterhofgesang".

In: Bibliothek deutschsprachiger Gedichte XIII
Ausgabe 2010, S. 371
(ISBN: 978-3-930048-60-1).

NEWS

2020 bin ich mit meiner Kurzgeschichte "Nebel, und etwas Mondlicht bitte" in der Anthologie "Helden" des Verlages "Antho? – Logisch!" dabei und freue mich schon riesig auf das fertige Buch. Die Preisverleihung der drei Gewinner findet im Rahmen des LESEN!-Festivals 2020 statt. Daumen drücken :)

Seite des Verlages

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
© 2018  artanjo.de